wz

Václav Hruška

Ze stoleté historie příbramského zlatníku

Obrazová příloha

 


HO2.jpg (82950 bytes)

 

(Suchá kulatá pečeť s orlem a nápisem: DER K. K. ACKERBAU-MINISTER)

Nro 1142/AM

An

                 die k. k. Berg- Direction

in Přibram

    Das k. k. Hauptmünzamt wird der k. k. Bergdirection 4340 Stück der für das dortige Bergfest geprägten Geschichtsgulden u. z. 40 Stück in Cartons und 4300 Stück ohne solche direct- übersenden: 160 Stück theils in Cartons und Etuis theils ohne solche werden hierorts zur Vertheilung zurückbehalten. Die unentgeltliche Vertheilung dieser Münze hat dortseits nur an die dortigen Landesautoritäten zu erfolgen; die Knappschaft und minderen diener des Werkes erhält dieselbe titulo der Löhnung für den Festtag, die Werksbeamten haben auf den unentgeltlichen Bezug keinen Anspruch und können die Münze nur gegen Erlag von einem Gulden in Silber, soweit der Vorrath reicht, beziehen, wie diess auch für die Beamten des Ackerbau-Ministeriums festgesetzt worden ist.

    Weiters wird die artistische Anstalt von R. von Waldheim der k. k. Berg-Direction 300 elegant brochierte Exemplare der Festschrift zusenden, welchen 10 gebundene Exemplare nachfolgen werden, während das Ackerbau Ministerium 90 gebundene und 300 brochierte Exemplare direct vertheilen wird.

Aus dem mitfolgenden Vertheilungsausweise wird die k. k. Berg-Direction ersehen, welche Personen und Anstalten von hier ausbetheilt werden, und demnach bei der dortigen Vertheilung ausser den geladenen Festgästen hauptsächlich die in Böhmen befindlichen Anstalten etc. (mit Ausnahme der von hier betheilten böhmischen Berghauptmannschaft und Revierbergämter ) zu berücksichtigen haben.

Ein Ausweis über die dortige Vertheilung ist nach schluss des Bergfestes hieher vorzulegen.

Wien am 25. August 1875.

Für den Ackerbau- Minister

der Sections- Chef

Schröckinger

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO3.jpg (35710 bytes)

 

1201/A. M.

An

die k. k. Berg- Direktion

in Přibram

4 Stk
Nach der mitfolgenden Berechnung des k. k. Hauptmünzamtes betragen die Kosten für gelieferte 4500 Stück Přibramer Geschichtsgulden in Silbergeld 4545 Fl und 60 Fl in Papiergeld.

Hievon wird die k. k. Direktion mit dem Bemerken in Kenntniss gesetzt, dass das k. k. Hauptmünzamt ermächtigt wurde von dem münzämtlichen Vergütungsbetrage der nächsten Silberabfuhr den Betrag von 4545 Fl in Abzug zu bringen, und dass die k. k. Bergwerks - Produkten - Verschleise - Direktion den Betrag von 60 Fl in Papiergeld für Rechnung des - k. k. Hauptwerkes an das k: k. Hauptmünzamt berichtigt hat. ..

Wien den 19. November 1875.

Für den Ackerbau - Minister

der Sections - Chef

Podpis ( nečitelný)

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO4.jpg (61486 bytes)

Vertheilungs - Ausweis Geschichtsgulden
Stück Etui Carton

Sr. Majestät der Kaiser 2 1
Erzherzog Kronprinz Rudolf 2 1
Erzherzog Karl Ludwig 1 1
Erzherzog Ludwig Viktor 1 1
Erzherzog Albrecht 1 1
Erzherzog Wilhelm 1 1
Erzherzog Rainer 1 1
Obersthofmeister Fürst Hohenlohe 1 1
Oberstkämerer Graf Crenneville 1 1
Staatsrath Freih. v. Braun 1 1
k. u. K. Minister des Aussern 1 1
k. u. K. Minister der Finanzen 1 1
k. u. K. Minister des Krieges 1 1
k. K. Minister - Präsident 1 1
k. K. Minister des Innern 1 1
k. K. Minister des Cultes 1 1
k. K. Minister des Justiz 1 1
k. K. Minister des Finanzen 1 1
k. K. Minister . des Handels 1 1
k. K. Ministér des Landesvertheid. 1 1
k. K. Minister des Ackerbau 1 1
k. K. Minister Dor Unger 1 1
k. K. Minister Dor Zimialkowski 1 1
k. K. Präsident des ob. Gerichtshofes 1 1
k. K. Präsident'des ob. Rechnungshofes 1 1
k. ung. Minister - Präsidenten 1 1
k. ung. Minister am A. Hofe 1 1
k. ung. Minister der Finanzen 1 1
k. ung. Minister des Handels 1 1
Österr. Herrenhaus 3 3
Österr. Abgeordnetenhaus 3 3
Hofmünzen und Antiken Kab. 1
Auswärtige Staaten:
Preussen 3 3
Bayern 1 1
Würtemberg 1 1
Baden 1 1
Belgien 2 2
Frankreich 2 2
Grossbritannien 3 3
Sachsen 2 2
Schweden 1 1
Norwegen 1 1
Russland 2 2
Verein. Staaten 2 2
Smithsonian Inst. Washington 1 1
Society of Civil - Engineer London 1 1
Museum of practical Geol. London 1 1
Italien 1 1
Spanien 1 1
Verschiedene:
Prof. Dr. Süss 1 1
Vom A. M. direkt vertheilt 63 23 39
der Berg - Dion Přibram zu Geschenken 40 40
der Berg - Dion Přibram z. sonst. Verth. 4300
Reserve beim A. M. 97 4 21

Summen: 4500 27 100

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO5.jpg (38557 bytes)

HO6.jpg (29754 bytes)

Dobová fotografie skupiny 16 havířů, pamětníků slavného roku 1875, v parádních uniformách. Zcela nalevo jeden z dvaceti bubeníků osmdesátičlenné hornické kapely.

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO7.jpg (45655 bytes)

Fotografie jedné ze stříbrných švancar (švancara je hornická sekera - insignie hornického stavu) věnovaných příbramským havířům na tisícimetrové slavnosti 14. září 1875. Na švancaře je rytina Vojtěšského dolu.

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO8.jpg (22866 bytes)

Medaile ze slitiny olova se sv. Barborou na památku zasvěcení 1000metrové hloubky na dole Vojtěch z roku 1875.
Průměr 30 mm - váha 7,45 g.

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO9.jpg (12093 bytes)

Fárací známka na dole Vojtěch.

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO10.jpg (6318 bytes)

Pracovní známka na 1 vůz vytěžené rudy.

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO11.jpg (21829 bytes)

Masivní pobronzovaná medaile Uranových dolů v Příbrami.
Průměr 50 mm.

šipka_nahoru.jpg (890 bytes)


HO12.jpg (19284 bytes)

Návrh stříbrné pamětní medaile 1779-1975.
Průměr 29 mm - váha 12,34 g - Ag 900/1000.


šipka_nahoru.jpg (890 bytes)